madihamalik az

Die glückliche Preisträgerin ist Madiha Malik aus der E-Phase. Im Rahmen einer Veranstaltung der an der AES gegründeten Gruppe „Wir gegen Diskriminierung“ und im Beisein von Bürgermeisterin Monika Böttcher, weiteren Vertretern der Stadt Maintal und der Schulleitung der AES wurde der Preis feierlich vom Ersten Stadtrat der Stadt Maintal, Karl-Heinz Kaiser, und von Lisa Hagedorn vom Fachdienst Jugendarbeit an die Schülerin überreicht.

Der Preis wird bereits seit 2002 von der Stadt Maintal an Jugendliche oder Jugendgruppen vergeben, die in Maintal ehrenamtlich tätig sind, Jugendliche, „die sich in herausragender Weise im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich oder in der Jugendbildung für andere einsetzen“.

Madihas Engagement ist vielfältig und beeindruckend: Die Schülerin, die in der Gruppe „Wir gegen Diskriminierung“ aktiv ist, fungiert als Tutorengruppensprecherin, hilft bei der Hausaufgabenbetreuung und ist eine „digitale Heldin“, die als Mentorin jüngere Jahrgänge über Gefahren im Netz aufklärt und Hilfe bei Problemen in diesem Bereich anbietet. Für den Lions Club, der dieses Projekt fördert, nimmt sie am Wettbewerb „Young Ambassador“ teil. Außerdem ist Madiha START-Stipendiatin. Das Stipendium wird an engagierte Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund vergeben.

Die im Mai 2021 als „Schülerin des Monats“ ausgezeichnete Jugendliche engagiert sich auch ehrenamtlich in der Ahmadiyya Muslim Gemeinde und beim Deutschen Roten Kreuz, gibt Nachhilfe und hilft ihren Nachbarn, wo immer sie kann. Für das Parlamentsfernsehen moderierte sie letztes Jahr eine Talkrunde mit den Kandidaten für das Bürgermeisteramt in Maintal.

Die AES ist stolz auf Madiha und freut sich mit ihr über diese ganz besondere Auszeichnung!


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Hans Konrad Neuroth
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2