Besonderer Monatsmarkt soll Besucher aus nah und fern anlocken

Bad Soden-Salmünster
Tools
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der „Sonntagsmarkt am Blauen Platz“ soll schon bald einmal im Monat Besucher aus nah und fern in die Kurstadt locken.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

monatsmarktbss.jpg

Zwischen Juni und Oktober lädt der Verein für Tourismus und Wirtschaftsförderung (VTW) in Kooperation mit der Stadt Bad Soden-Salmünster künftig an jedem ersten Sonntag im Monat von 11 bis 17 Uhr zu einem Nahversorgermarkt unter freiem Himmel in der Sebastian-Herbst-Straße ein. Als „Monatsmarkt plus“ bezeichnen die beiden Ideengeber, Christoph Lesser und Patric Sgobba (Spezerei und Hotel Fiori), das neue Konzept. Denn neben dem typischen Marktsortiment – von Gemüse, Fisch über Fleisch und Käse, Blumen und Pflanzen bis hin zu Honig, Gewürzen, Bonbons und anderen Leckereien sowie natürlich dem Weinmobil der Spezerei – erwarten die Besucher an den Marktsonntagen einige Überraschungen, die zum Verweilen rund um das Marktgelände einladen.

Lediglich die Premieren-Auflage am Sonntag, 6. Juni, muss pandemiebedingt wohl noch ohne diese kleinen Besonderheiten auskommen, bei denen insbesondere auch örtliche Kulturschaffende und Künstler zum Zuge kommen sollen. Obwohl man den Sonntagsmarkt noch nicht offiziell beworben habe, sei die Nachfrage seitens der Marktbeschicker bereits groß, freut sich Bürgermeister Dominik Brasch (Parteilos). Neben bis zu neun permanenten Ausstellern planen die Organisatoren monatlich mit zwei bis drei wechselnden Standbetreibern, die mit besonderen Angeboten noch mehr Abwechslung ins Sortiment bringen sollen. Der Wunsch nach einem Wochenmarkt sei melden. von Bürgern an ihn herangetragen worden, berichtet der Rathauschef. Mit dem „Sonntagsmarkt am Blauen Platz“ will man nun neben Einheimischen auch Kur- und Tagesgäste zu einem Sonntagsbummel durch das Kurgebiet und die Bad Sodener Altstadt animieren.

Auch Kurdirektor Stefan Ziegler ist davon überzeugt, dass die Veranstaltung im Herzen der Kurstadt auf positive Resonanz stoßen wird. Neben der Nähe zur Spessart Therme seien die zentrale Lage, die gute Erreichbarkeit und die zahlreichen Parkmöglichkeiten vor Ort weitere Pluspunkte. Mit dem Sonntag als Markttag verfüge der Markt über ein Alleinstellungsmerkmal in der Region. Ein Ziel sei es natürlich, die Besucherfrequenz in der Altstadt weiter zu erhöhen, betont Dieter Holk, Vorsitzender des VTW. Den Einzelhändlern vor Ort werde die Möglichkeit eröffnet, ihre Geschäfte anlässlich des Sonntagsmarktes zu öffnen – eine Chance, die viele Ladeninhaber bestimmt gerne nutzen werden, sobald die Inzidenzzahlen dies wieder zulassen.

„Natürlich müssen wir die pandemische Lage im Blick haben und das Programm in den kommenden Wochen weiterhin den gesetzlichen Vorgaben anpassen. Wir hoffen jedoch, dass wir Corona in den kommenden Monaten dank der mittlerweile doch rasant wachsenden Zahl der erfolgten Impfungen Stück für Stück hinter uns lassen können und wieder Leben in unsere schöne Stadt kommt“, so Brasch. Sollten Tests von Nöten sein, ist übrigens auch das kein Problem: Nur wenige Meter weiter, in der Spessart Therme, hat vor einigen Wochen ein Schnelltestzentrum eröffnet. Interessierte Aussteller können sich bei Fragen und zwecks Anmeldung bei Patric Sgobba unter Telefon 0176/45570870 oder Christoph Lesser unter Telefon 0162/7473100 sowie per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Foto (von links): Bürgermeister Dominik Brasch, Christoph Lesser und Patric Sgobba (Spezerei / Hotel Fiori), Dieter Holk (Vorsitzender VTW) und Kurdirektor Stefan Ziegler. Bildquelle: Stadt Bad Soden-Salmünster

BLOG COMMENTS POWERED BY DISQUS

PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

werbung1 100Euro

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2