Ungewöhnlicher Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Lieblos: Die Kameradinnen und Kameraden wurden zu einer Tierrettung in einem Möbelhaus alarmiert. Eine Entenfamilie hatte sich dort in das Restaurant verirrt.

Die Feuerwehr Lieblos wurde am Samstag um 11:12 Uhr in den Lindengraben alarmiert. Dorf war ein acht Monate altes Baby im Pkw eingeschlossen, der sich nicht mehr öffnen ließ.

F 2 Y - Feuer Menschenleben in Gefahr, lautete das Stichwort zu einem Einsatz in der Weinbergstraße in Lieblos am Samstag um 4:02 Uhr. Eine aufmerksame Mieterin hat den ausgelösten Heimrauchmelder einer benachbarten Wohnung bemerkt und richtig reagiert in dem sie die Feuerwehr alarmierte. Aufgrund des Stichwortes wurden mit der Feuerwehr Lieblos die Feuerwehr Rothenbergen, der ELW Gründau, die Gemeindebrandinspektion Gründau, der Teleskopgelenkmast Gelnhausen, der zuständige Kreisbrandmeister, der Rettungsdienst, der OLRD sowie die Polizei alarmiert.

Die Natur ist schon seit einigen Tagen auf Frühling eingestellt. Daran ändert auch die derzeitige Situation mit all ihren Einschränkungen des persönlichen Lebens nichts.

In der Liebloser Paulstraße feierte am 3. März Margarethe Lachmund ihren 100. Geburtstag. Für die Gemeinde Gründau überbrachte Bürgermeister Gerald Helfrich die Glückwünsche verbunden mit einer Urkunde, einem Blumenstrauß und einem Präsentkorb. Geboren und aufgewachsen ist die Jubilarin im Nachbarort Roth. 1941 heiratete sie den aus Langenselbold stammenden Diamantschleifer Wilhelm Lachmund.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die am Donnerstagmorgen im Bereich des Bürgerzentrums in Lieblos unterwegs waren; insbesondere einen Fahrradfahrer, der gegen 5.20 Uhr an einer Fußgängerin vorbeigeradelt war. Die 21-jährige Passantin soll um diese Zeit von ihrem Ex-Freund abgepasst und angegriffen worden sein. Der Beschuldigte soll ein Messer in der Hand gehalten haben.

Zu einem Kellerbrand in die Altenseestraße im Ortsteil Mittel-Gründau wurde die Feuerwehr am Dienstag um 7:45 Uhr alarmiert. Ein Feuer an der Heizungsanlage konnte schnell ausfindig gemacht werden. 3 Trupps unter Atemschutz standen in Bereitschaft, wobei ein Trupp eingesetzt wurde. Mittels eines Überdrucklüfters sowie eines Be-/ Entlüftungsgerätes wurde die Wohnung vom Brandrauch befreit.

ivw logo

Online Banner 300x250px MoPo 2

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner