Seit Montagabend wir die 14-jährige Lea T. aus Gründau vermisst. Die Schülerin war zuletzt in den Abendstunden im Rewe-Markt in Lieblos gesehen worden. Am Abend wurde sie dann bei der Polizei als vermisst gemeldet.

"Die öffentliche Debatte um zusätzlichen Parkraum für das Ärztehaus in Gründau beruht auf einer vertraulichen E-Mail an die Mieter. Die CDU Gründau nutzt diese Indiskretion für ihren Bürgermeisterwahlkampf", meldet sich die IWG als Projektentwicklungsfirma gemeinsam mit den Ärzten, die ins MEDZENTRUM in Lieblos einziehen werden, zu Wort, "um das Thema zu versachlichen und inhaltlich voranzutreiben".

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Gründau hat die Polizei im vergangenen Jahr über fünf Kilogramm Drogen gefunden. Der 35-jährige Bewohner muss deswegen für zweieinhalb Jahr ins Gefängnis, das hat das Schöffengericht im Amtsgericht Gelnhausen entschieden. Zwar zeigte er sich in der Verhandlung geständig, wollte aber nichts zu seinem Lieferanten und seinen Abnehmern sagen. Nur das hätte ihn wohl noch vor den Gang hinter Gittern retten können.

Nach dem schweren Unfall am Donnerstagmorgen auf der Autobahn 66 bei Gründau-Lieblos, bei dem ein 19-Jähriger schwer verletzt mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen wurde (wir berichteten), haben die Beamten der Polizeiautobahnstation erste Hinweise auf ein viertes Fahrzeug, das an dem Unfall beteiligt gewesen sein könnte.

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 66 bei Gründau-Lieblos ist am frühen Donnerstagmorgen (wir berichteten) ein 19 Jahre alter Mann aus Birstein schwer verletzt worden. Er musste mit einem Rettungshubschrauber ein Krankenhaus geflogen werden. Nach bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei soll der 19-Jährige in seinem roten Ford Fusion gegen 7.20 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Lieblos aus noch unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen verloren haben.

Nach einem Verkehrsunfall um 7.25 Uhr bei Gründau-Lieblos ist die Autobahn 66 in Richtung Frankfurt aktuell voll gesperrt. Nach ersten Erkenntnissen sollen mehrere Fahrzeuge beteiligt sein; ob es hierbei zu Verletzten kam, ist noch nicht bekannt. Weitere Informationen liegen noch nicht vor.

Der Überfall auf einen Geschäftsmann im März 2017 in Gründau bleibt weiterhin unaufgeklärt. Drei Männer aus dem Rocker-Milieu sollen als Geldeintreiber den Mann geschlagen und anschließend damit gedroht haben, ihm ins Bein zu schießen. Die Staatsanwaltschaft Hanau hatte einen 42-Jährigen aus Gelnhausen als Auftraggeber und einen 35-jährigen Rodenbacher als einen der „Schläger“ wegen versuchter räuberischer Erpressung angeklagt, die Verhandlung vor dem Schöffengericht im Amtsgericht Gelnhausen endete für beide allerdings mit einem Freispruch.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner