Wer ärgert sich nicht über leere Getränkeflaschen, die an den Wegrand geworfen wurden, Autoreifen, die in Heckenbüschen liegen oder Müllsäcke in der Ackerfurche?

„Ein solches Filetstück gibt es vermutlich nirgendwo sonst in der Metropolregion FrankfurtRheinMain: großräumig, gut erschlossen und so nah an der Autobahn, dass keine Siedlungen durchquert werden müssen, um ins Gewerbegebiet zu kommen. Ich finde es beeindruckend, dass die drei Kommunen die Gelegenheit genutzt haben, ihre Flächen gemeinsam zu entwickeln. Sie nehmen diese Aufgabe beherzt und sehr verantwortungsbewusst wahr“, lobte Dr. Gunther Quidde, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern.

Mit gleich zwei Veranstaltungen beteiligt sich der Vogelschutzverein Hammersbach an der diesjährigen Faschingskampagne.


Zum „Weiberfasching“ lädt der Verein am 28. Februar in das Vereinsheim in Langen-Bergheim. Unter dem Motto „Packt die Kostüme wieder aus, die Narrenzeit beginnt im Vogelhaus“ ist Einlass ab 19:11 Uhr – nur für Frauen! Für Stimmung, gute Laune und ein Programm ist gesorgt. Ab 23 Uhr ist es dann auch Männern gestattet, das Vereinsheim zu betreten.

Offen für alle ist dann das „Faschingstreiben am Rosenmontag“. Ab 18 Uhr bietet der Verein „Hüttengaudi“ mit passender Musik, Speisen und Getränken. Dazu sind alle Hammersbacher herzlich eingeladen.

„In Hammersbach möchten mehr Menschen wohnen, als es das Angebot zulässt, und Bauplätze sind ein rares Gut. Das wollen wir ändern!“, bringt Fraktionsvorsitzender Wilhelm Dietzel das Thema auf den Punkt, mit dem sich die Hammersbacher Sozialdemokraten in einer eigens angesetzten Klausurtagung im Januar befassten.

AnzeigeHarth und Schneider 250 x 300px

Anzeige10257155 LinkBecker

AnzeigeVorsprung Online

AnzeigeBanner Auris 002

ivw logo

AnzeigeInsektenschutz 2019 002

Online Banner 300x250px MoPo 2

Anzeige

werbung1 100Euro

vogler banner