Häufig nehmen wir sie gar nicht als Bienen wahr, denn viele sind eher unscheinbar, andere hingegen sehr auffällig gemustert und erinnern an Wespen. Einen Einblick in die Vielfalt und das Leben der Wildbienen vermittelt ein Vortrag, zu dem der Maintaler NABU und der Arbeitskreis Streuobst für Freitag, 22. März, um 20 Uhr in den Sitzungssaal im Rathaus, Klosterhofstraße 4-6, einladen.

Referentin des Abends ist Dr. Daniela Warzecha. Die Biologin hat über Wildbienen promoviert und ist Koordinatorin des Projektes „Insekten Hessen“ am Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt. Das Projekt widmet sich der Erfassung der heimischen Insekten und der Verbesserung ihrer Lebensräume. Denn so vielfältig die Arten sind, so unterschiedlich sind auch die Ansprüche an ihre Lebensräume. Gemeinsam ist allen Wildbienen, dass sie auf die Verfügbarkeit von ausreichend Nahrung in Form von Blüten angewiesen sind.

Der Mangel an geeigneten Lebensräumen und Nahrungspflanzen ist daher einer der Hauptgründe für ihren Rückgang. Neben Informationen zu den Wildbienen-Arten und ihrer Lebensweise wird es während des Vortrages auch darum gehen, wie sich ausreichend Lebensraum und Nahrung bereitstellen lassen, um die für die Bestäubung so wichtigen Insekten zu schützen.


Ihnen ist etwas Interessantes aufgefallen im Main-Kinzig-Kreis? Schreiben Sie uns an info@vorsprung-online.de


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2