Alzenau: Ehepaar um 19.000 Euro betrogen

Polizeimeldungen
Typographie
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bereits am 17.05.2021 bekam ein älteres Ehepaar in Alzenau eine sogenannte „Pishing-Mail“ zugesandt.

Inhalt war eine angebliche Änderung des Online-Angebotes der Sparkasse. Im Anschluss wurde auf einer verlinkten Website die Online-Banking Daten eingegeben.

Nach Anruf übermittelte auch noch das geschädigte Ehepaar zwei TAN-Nummern, so dass zwei Abbuchungen von fast 19.000 Euro erfolgten. Online-Zugänge wurden vom Ehepaar sofort gesperrt, nachdem der Vermögensschaden auffiel.


Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2