Anzeige

eichlerabschied.jpg

„Das war der Moment wo für mich feststand, dass dieser Spieler, der uns damals 19 Punkte einschenkte, in Hanau spielen muss!“, erinnert sich Jens Gottwald zurück. Josef Eichler folgte dem Ruf des damaligen White Wings Managers und wurde Teil des 2. Basketball Bundesligisten der White Wings. Eichler entwickelte sich zu einer Identitätsfigur auf und abseits des Spielfeldes. Er war Leistungsträger und bei Sponsoren beliebt.

Nun ist sein Weg in Hanau zu Ende. Das war für Jens Gottwald und Kevin Crichton von JG Coaching & Consulting Anlass genug Josef Eichler gemeinsam mit dem Restaurantinhaber Stefano Baldelli und zahlreichen Fans anlässlich eines gemütlichen Abends im Restaurant „Zum alten Rathaus“ Danke zu sagen und ihn gebührend zu verabschieden. Anlässlich seiner kurzen Laudatio hob Gottwald die für ihn herausragende professionelle Einstellung von Josef Eichler auf und außerhalb des Spielfeldes hervorn. Weiterhin erinnerte er an die Titelzeilen der Presse: "Josef Eichler räumt weiter unter Hanaus Körben auf" und Josef "Eichler machte den Unterschied".

"Nicht nur sportlich ein absoluter Gewinn für jede Mannschaft, auch persönlich ein Gewinn für sein Umfeld und die Stadt", so die einhellige Meinung aller anwesenden Fans. So kam es auch zu dieser Story: Zunächst war Stefano Baldelli „nur“ damaliger Essenspartner, d.h. Förderer und Partner der ehemaligen HEBEISEN White Wings. Jedoch durch Eichlers Offenheit und seine Hilfsbereitschaft entstand eine Freundschaft und eine starke Verbindung. Gleiches gilt für viele andere Personen auch. „Wir werden den Weg von Josef weiterverfolgen und sind ihm dankbar für die tolle gemeinsame Zeit in Hanau“, erklärte Wegbereiter Jens Gottwald.



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

vogler banner

Online Banner 300x250px MoPo 2