Zum zweiten Vortrag „Die Rolle der Rechtsmedizin im Kinderschutz“ im Rahmen der Ausstellung „Gesicht zeigen gegen Kindesmisshandlung“ begrüßte Pfarrer Gernot Fleischer in der Steinauer Katharinenkirche die Referentin des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Frankfurt, Dr. Constanze Niess, sowie Karl-Heinz Wallbrecht, als Vertreter des Lions Club Bergwinkel, der die Ausstellung durch eine Spende unterstützt hatte.

Eine Jugendliche soll am Donnerstagnachmittag im Bereich vom Gleis 3 am Bahnhof in Steinau an der Straße von einem etwa 18 bis 20 Jahre alten und 1,75 bis 1,80 Meter großen Mann bedrängt sowie unsittlich angefasst worden sein. Zunächst war die junge Frau in der Regionalbahn von Fulda nach Frankfurt unterwegs.

Am 5. Oktober heißt es bereits zum vierten Mal: „Erbarmen! Musikanten sind in der Stadt!“

Detlef Heinichen und Marcel Wagner haben an der wilden Geschichte des Hundertjährigen sichtlich Spaß. (Foto: Theatrium Steinau)

Ein alter Bekannter gibt sich im Theatrium Steinau die Ehre: „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ ist eine Theatrium-Eigenproduktion nach dem Besteller von Jonas Jonasson.

Von rechts: Gernot Fleischer, Pfarrer der Kirchengemeinde Steinau, Wilhelm Hammann, Dekan des Kirchenkreises Kinzigtal, Dr. Ralf Sprehe, Präsident des Lions Club Bergwinkel, Rainer Rettinger, Geschäftsführer des Deutschen Kinderverein e. V. und Sandra Günther, Mitglied im Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Steinau.

Während auf dem Kumpen am ersten Sonntag im September das gemütliche Beisammensein und das Spiel der Kinder an den verschiedenen Spielstationen, wie z. B. ein überdimensioniertes Vier-Gewinnt-Spiel oder aber die Süßigkeiten-Wurfmaschine, weiterging, fand in der Katharinenkirche die Vernissage von Gesicht zeigen gegen Kindesmisshandlung statt.

Wenn Peppone (Marcel Wagner), Jesus (Sören Leyer) und Don Camillo (Detlef Heinichen) aufeinandertreffen, ist ein wilder Theaterabend garantiert. (v.l.; Fotos: Konrad Merz)

Die Geschichten von Don Camillo und Peppone sind weltberühmt und bescherten diesen Sommer dem Publikum in Steinau viele schöne Stunden.

Anzeige

online werben

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2