Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

benova.jpg

Um die aktuell gültigen Abstands-und Hygieneregeln einhalten zu können, fand die Verabschiedung nicht in der Senioren-Dependance Limeshain sondern im größeren Fallbachhaus der nahegelegenen Senioren-Dependance Ronneburg statt. Einrichtungsleiterin Ludmilla Knodel, Robert Steingrübner und Reinhold Waltz, stellvertretende Geschäftsführer der Alten-und Pflegezentren des MKK, Anja Laguardia, stellvertretende Vorsitzende des Betriebsrates, Bürgermeister Adolph Ludwig und einige Mitarbeiter*innen waren zeitversetzt gekommen, um das Wirken Benovas im Unternehmen zu würdigen. „In 35 Jahren hat Blanca Benova, zunächst im Wohnstift Hanau und anschließend in der Senioren-Dependance Limeshain, viel bewirkt. Ihr freundliches Wesen, ihre außerordentliches Engagement, ihre fachliche Kompetenz und nicht zuletzt ihre mitarbeiterorientierte Führungsstärke prägten den Umgang mit Bewohner*innen und Mitarbeitern“, hob Knodel hervor.

1986 fand die ausgebildete Pflegefachkraft Benova Anstellung in der Hanauer Einrichtung der APZ-MKK Wohnstift Hanau. Mit zunehmender Erfahrung wurde ihr mehr Verantwortung übertragen. Benova übernahm zunächst die Leitung eines Wohnbereichs im Wohnstift, bevor sie im März 2015 die Position der Hausleitung in der Senioren-Dependance Limeshain antrat. Bürgermeister Ludwig erinnerte in seinen Abschiedsworten an die „sehr gute Zusammenarbeit“ zwischen der Einrichtung und der Gemeinde. Benovas freundliche und verbindliche Art, die sie von Anfang an im Umgang mit den Behörden pflegte, führten zu einer „absoluten Akzeptanz der Einrichtung in der Gemeinde und Umgebung“, so Ludwig.

Zuletzt stellte die Pandemie Hausleiterin Benova und das Team der Pflege- und Betreuungskräfte in Limeshain vor große Herausforderungen. Kolleginnen und Kollegen schätzten Benova sehr: „Während der Pandemie war sie unermüdlich bis zur Selbstaufgabe für die Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen da“, dankte Einrichtungsleiterin Knodel Benova für ihre Einsatzbereitschaft in den zurückliegenden Monaten. Die guten Ergebnisse der letzten Überprüfung der Pflegekasse sieht Benova als Bestätigung ihrer Arbeit: „Ein Abschiedsgeschenk, ein sehr guter Abschluss“. Jetzt freue sie sich darauf, mehr Zeit mit der Familie verbringen zu können und schmiede neue Pläne: Im Wohnmobil möchte sie zusammen mit ihrem Ehemann die Welt bereisen.

Foto (von links): Ellen Weckerlein, Edith Jendrysik, Blanca Benova, Robert Steingrübner (stellvertretender Geschäftsführer) Ludmilla Knodel (Einrichtungsleitung) Nadeschda Kurz und Heike Haase (Hausleitung der Senioren-Dependance Neuberg).



PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von VORSPRUNG!

Anzeige
Anzeige

online werben

Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

vogler banner

Anzeige

vogler banner

Anzeige

Online Banner 300x250px MoPo 2

ivw logo